Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Einleitung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Markus Derer, Fabienne Geis
      Pages 3-14 Open Access
    3. Michael Barillère-Scholz, Chris Büttner, Andreas Becker
      Pages 15-22 Open Access
  3. Teilaspekt: Verkehrsplanung

  4. Teilaspekt: Technik

    1. Front Matter
      Pages 55-55
    2. Jan Christopher Kolb, Lothar Wech, Martin Schwabe, Christopher Ruzok, Christoph Trost
      Pages 57-91 Open Access
  5. Teilaspekt: Gesellschaft und Akzeptanz

    1. Front Matter
      Pages 93-93
    2. Philipp Wintersberger, Anna-Katharina Frison, Isabella Thang, Andreas Riener
      Pages 95-113 Open Access
    3. Philipp Wintersberger, Andreas Löcken, Anna-Katharina Frison, Andreas Riener
      Pages 115-132 Open Access
  6. Teilaspekt: Gesellschaftliche Akteure

    1. Front Matter
      Pages 133-133
    2. Alexandra Appel, Jürgen Rauh, Maximilian Graßl, Sebastian Rauch
      Pages 135-157 Open Access
  7. Teilaspekt: Übertragbarkeit

    1. Front Matter
      Pages 177-177
  8. Schlussbetrachtungen

    1. Front Matter
      Pages 199-199
    2. Markus Derer
      Pages 201-206 Open Access

About this book

Introduction

Automatisiertes Fahren wird aktuell auf allen Ebenen diskutiert. Dieses Open Access Buch greift das Thema aus Sicht des ÖPNV auf und stellt Chancen und Risiken des Einsatzes automatisierter Shuttlebusse im Nahverkehr dar. Am Beispiel Bad Birnbach/Niederbayern wird gezeigt, welche Herausforderungen bei der Einführung eines solchen Services zu erwarten sind und wie diese gelöst werden können. Dabei fokussiert sich das Buch auf die Vermittlung von im Feld erhobenen Daten, z.B. zu technischen Schwierigkeiten, Erfahrungsberichten von Anwohnern und Gästen, Akzeptanz in der Bevölkerung, infrastrukturellen Anforderungen, etc. Konkrete Handlungsempfehlungen für Städteplaner, ÖPNV-Betreiber/-Strategen oder Kommunen, die eine Einführung automatisierter Busse in Erwägung ziehen, runden das Werk ab.

​Der Inhalt

Einleitung.- Mobilität 4.0.- Teilaspekt: Verkehrsplanung.- Teilaspekt: Technik.- Teilaspekt: Gesellschaft und Akzeptanz.- Teilaspekt: Gesellschaftliche Akteure und Bevölkerung.- Teilaspekt: Übertragbarkeit.- Abschließende Betrachtung und Ausblick..

Die Zielgruppen

Verkehrsstrategen, ÖPNV-Betreiber und Transportdienstleister, die Einführung und Betrieb von autonomen Shuttlebussen planen

Kommunen, die sich für den Betrieb autonomer Shuttlebusse (als Ersatz zu herkömmlichen Busshuttles und Rufbussen) interessieren

Die Herausgeber

Prof. Priv.-Doz. Dr. Andreas Riener, Technische Hochschule Ingolstadt

Dr. Alexandra Appel, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Prof. Dr. Wolfgang Dorner, Technische Hochschule Deggendorf

Dr. Thomas Huber, DB Regio Bus, Region Bayern

Dipl.-Ing., Master Eng. Jan Christopher Kolb, Forschungsinstitut CARISSMA, Ingolstadt

Prof. Dr. Harry Wagner, Technische Hochschule Ingolstadt

Keywords

Autonomes Fahren Multimodaler Verkehr Verkehrsplanung für automatisierte Shuttlebusse Gesellschaftliche Akzeptanz Einsatzpotentiale von automatisierten Shuttlebussen Open Access

Editors and affiliations

  • Andreas Riener
    • 1
  • Alexandra Appel
    • 2
  • Wolfgang Dorner
    • 3
  • Thomas Huber
    • 4
  • Jan Christopher Kolb
    • 5
  • Harry Wagner
    • 6
  1. 1.TH IngolstadtIngolstadtGermany
  2. 2.Julius- Maximilians-Universität WürzburgWürzburgGermany
  3. 3.TH DeggendorfFreyungGermany
  4. 4.DB Regio Bus, Region BayernIngolstadtGermany
  5. 5.TH IngolstadtIngolstadtGermany
  6. 6.TH IngolstadtIngolstadtGermany

Bibliographic information