Advertisement

Medizin und Standard – Verwerfungen und Perspektiven

Ergebnisse einer interdisziplinären Expertengruppe
  • Wolfgang Frahm
  • Christoph JansenEmail author
  • Christian Katzenmeier
  • Hans-Friedrich Kienzle
  • Thorsten Kingreen
  • Anne Barbara Lungstras
  • Hans-Detlev Saeger
  • Björn Schmitz-Luhn
  • Christiane Woopen
Chapter
  • 4 Downloads
Part of the Schriften zu Gesundheit und Gesellschaft - Studies on Health and Society book series (SGGE, volume 3)

Zusammenfassung

Der „Standard“ ist maßgebend für die Bestimmung der Anforderungen an das medizinische Behandlungsgeschehen. In der Praxis kommt ihm große Bedeutung zu, wenn er etwa als Maßstab für die korrekte Therapie eines Patienten, für den Inhalt der vom Arzt zu erbringenden Leistung, für den Leistungsumfang der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) oder aber auch für eine gute und gerechte Gesundheitsversorgung insgesamt herangezogen wird. Allerdings wird der Begriff dabei in den einschlägigen Wissenschaftsdisziplinen nicht immer deckungsgleich verwendet. Medizin, Ethik, Ökonomie, Haftungsrecht und Sozialrecht stellen an die ärztliche Tätigkeit vielmehr disziplinspezifische Anforderungen mit der Folge divergierender Standards. So verursacht insbesondere der unterschiedliche Umgang mit begrenzten Ressourcen im solidarisch finanzierten Gesundheitswesen Spannungen zwischen den Teilrechtsgebieten, wenn die ärztliche Behandlung zivilrechtlich einem medizinischen Standard zu genügen hat, der sozialrechtlich aus Wirtschaftlichkeitsgründen nicht länger gehalten werden kann. Dies erzeugt Konflikte in der ärztlichen Praxis, ruft Steuerungsprobleme im Gesundheitswesen hervor und kann nicht zuletzt das Verhältnis zwischen Arzt und Patient erheblich belasten.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Frahm
    • 1
  • Christoph Jansen
    • 2
    Email author
  • Christian Katzenmeier
    • 2
  • Hans-Friedrich Kienzle
    • 3
  • Thorsten Kingreen
    • 4
  • Anne Barbara Lungstras
    • 5
  • Hans-Detlev Saeger
    • 6
  • Björn Schmitz-Luhn
    • 7
  • Christiane Woopen
    • 7
  1. 1.Schleswig-Holsteinisches OberlandesgerichtSchleswigDeutschland
  2. 2.Institut für Medizinrecht der Universität zu KölnKölnDeutschland
  3. 3.Ehem. Chefarzt der Chirurgischen Klinik, Klinikums Köln, Krankenhaus HolweideKölnDeutschland
  4. 4.Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sozialrecht und Gesundheitsrecht der Universität RegensburgRegensburgDeutschland
  5. 5.Sozialgericht BerlinBerlinDeutschland
  6. 6.Em. Direktor der Klinik für Viszeral-, Thorax- und GefäßchirurgieUniversitätsklinikum der TU DresdenDresdenDeutschland
  7. 7.Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres)Universität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations