Advertisement

Harmonisierung haftungs- und sozialrechtlicher Behandlungsstandards – Zum zivilrechtlichen Umgang mit GKV-Leistungseinschränkungen

  • Christoph JansenEmail author
Chapter
  • 4 Downloads
Part of the Schriften zu Gesundheit und Gesellschaft - Studies on Health and Society book series (SGGE, volume 3)

Zusammenfassung

Ausgehend davon, dass sich der Kostendruck im Gesundheitswesen – für alle Beteiligten spürbar – weiter verschärfen wird, irgendwann keine zusätzlichen Mittel mehr zur Verfügung gestellt und keine Effizienzsteigerungen bei der Ausgestaltung des Versorgungssystems vorgenommen werden können, wird der Standard in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) letzten Endes insgesamt in Richtung kostengünstigerer Leistungen anzupassen oder zumindest nicht mehr vollständig dem kostenträchtigen medizinischen Fortschritt anzugleichen sein. Der Standardbegriff des SGB V müsste hierfür dahingehend modifiziert werden, dass der Wirtschaftlichkeit gemäß § 12 Abs. 1 S. 1 SGB V im Verhältnis zur Qualität nach § 2 Abs. 1 S. 3 SGB V eine neue, stärkere Bedeutung zukommt – nicht länger im Sinne bloßer Rationalisierung, sondern expliziter Rationierung. Auch das Haftungsrecht wird sodann infolge der sozialrechtlichen Entwicklung mit den Auswirkungen eines reduzierten Leistungskatalogs konfrontiert werden.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Medizinrecht der Universität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations