Advertisement

Zahlensysteme: Mathematik und Computer

  • Daniel BättigEmail author
Chapter
  • 39 Downloads

Zusammenfassung

Physikalische, technische und wirtschaftliche Größen wie etwa 1,0 kg, 25,4 \(^\circ \)C, 2500 W, 95,50 CHF oder 125 Sitzplätze sind allgegenwärtig. Dargestellt werden sie mit natürlichen Zahlen, mit rationalen Zahlen und mit Gleitkommas von reellen Zahlen. Das Kapitel erläutert diese Begriffe. Es gibt Hinweise auf Schwierigkeiten, wenn man solche Zahlen mit dem Computer verarbeitet. Zum Schluss wird diskutiert, wie sich Ungenauigkeiten von Zahlen über Rechnungen fortpflanzen und wie Resultate grob überprüft werden können.

Supplementary material

Literatur

  1. 1.
    Bartelmann, M., Feuerbacher, B., Krüger, T., Lüst, D., Rebhan, A., Wipf, A.: Theoretische Physik 1. Mechanik. Springer Spektrum, Heidelberg (2018)Google Scholar
  2. 2.
    Bättig, D.: Angewandte Datenanalyse, 2. Aufl. der Bayes’sche Weg. Springer, Heidelberg (2017)Google Scholar
  3. 3.
    Bezanson, J., Edelman, A., Karpinski, St., Shah, V.B.: Julia: A Fresh Approach to Numerical Computing, SIAM Review, Vol. 59, No. 1, 65 – 98 (2017)Google Scholar
  4. 4.
    Eriksson, K., Estep, D., Johnson, C.: Angewandte Mathematik: Body and Soul, Band 1: Ableitungen und Geometrie in \({\mathbb{R}}^3\), Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, New York (2004)Google Scholar
  5. 5.
    Jaynes, E.T.: Probability Theory. Cambridge University Press, The Logic of Science (2003)Google Scholar
  6. 6.
    Unsere Maßeinheiten. Das Internationale Einheitensystem SI. Eidgenössisches Institut für Metrologie METAS, Lindenweg 50, 3003 Bern-Wabern, Schweiz, www.metas.ch (2019)
  7. 7.
    Quarteroni, A., Saleri, F.: Wissenschaftliches Rechnen mit MATLAB. Springer-Verlag, Berlin Heidelberg (2006)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Technik und InformatikBerner FachhochschuleBurgdorfSchweiz

Personalised recommendations