Advertisement

Grundlagen: Ziele und Probleme der Motivation, Irrelevanz linearer Erfolgsbeteiligung und Kapitalmarkt

Chapter
  • 3.3k Downloads
Part of the Heidelberger Lehrtexte Wirtschaftswissenschaften book series (HLW)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Ergänzende und vertiefende Literatur

  1. Ballwieser, Wolfgang/ Schmidt, Reinhard H.: Unternehmensverfassung, Unternehmensziele und Finanztheorie, in: Bohr, K. u.a. (Hrsg.): Unternehmensverfassung als Problem der Betriebswirtschaftslehre, Berlin 1981, S. 645–682.Google Scholar
  2. Campell, Tim S./ Kracaw, William A.: The Market for Managerial Labor Services and Capital Market Equilibrium, in: Journal of Financial and Quantitative Analysis 20 (1985), S. 277–297.CrossRefGoogle Scholar
  3. Campell, Tim S./ Kracaw, William A.: Optimal Managerial Incentive Contracts and the Value of Corporate Insurance, in: Journal of Financial and Quantitative Analysis 22 (1987), S. 315–328.CrossRefGoogle Scholar
  4. Franke, Günter: Agency-Theory, in: Kern, W./ Wittmann W. u.a. (Hrsg.): Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, Teilband 1, 5. Aufl., Stuttgart 1993b, S. 37–49.Google Scholar
  5. Gillenkirch, Robert M.: Anreizwirkungen und Bewertungen von Erfolgsbeteiligungen im Fonds-Management, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft — Ergänzungsheft 3 (1999), S. 61–85.Google Scholar
  6. Gillenkirch, Robert M.: Gewinn-und aktienkursorientierte Managementvergütung, Wiesbaden 2004a.Google Scholar
  7. Hartmann-Wendels, Thomas: Agency-Theorie, in: Frese, E. (Hrsg.): HWO, 3. Aufl., Stuttgart 1992, S. 72–79.Google Scholar
  8. Knoll, Leonard: Ähnlichkeitsregel und Anreizkompatibilität, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium 26 (1997a), S. 461–464.Google Scholar
  9. Kossbiel, Hugo: Beiträge verhaltens-und wirtschaftswissenschaftlicher Theorien zur Beurteilung der Effizienz betrieblicher Anreizsysteme, in: Weber, W. (Hrsg.): Entgeltsysteme, Stattgart 1993, S. 79–103.Google Scholar
  10. Kossbiel, Hugo: Effizienz betrieblicher Anreizsysteme, in: Die Betriebswirtschaft 54 (1994), S. 75–93.Google Scholar
  11. Laux, Helmut: Grundfragen der Organisation-Delegation, Anreiz und Kontrolle, Berlin u.a. 1979.Google Scholar
  12. Laux, Helmut: Risiko, Anreiz und Kontrolle, Berlin u.a. 1990a.Google Scholar
  13. Laux, Helmut: Die Irrelevanz erfolgsorientierter Anreizsysteme bei bestimmten Kapitalmarktbedingungen — Der Einperiodenfall, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft 60 (1990b), S. 1341–1358.Google Scholar
  14. Laux, Helmut: Zur Irrelevanz erfolgsorientierter Anreizsysteme bei bestimmten Kapitalmarktbedingungen — Der Mehrperiodenfall, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft 61 (1991a), S. 477–488.Google Scholar
  15. Laux, Helmut: Wertorientierte Erfolgsrechnung, Anreiz und Kontrolle, 3. Aufl., Berlin u.a. 2005b.Google Scholar
  16. Neus, Werner: Ökonomische Agency-Theorie und Kapitalmarktgleichgewicht, Wiesbaden 1989.Google Scholar
  17. Spremann, Klaus: Agent and Principal, in: Bamberg, G./ Spremann, K. (Hrsg.): Agency Theory, Information, and Incentives, Berlin u.a. 1987, S. 3–37.Google Scholar
  18. Spremann, Klaus: Profit-Sharing Arrangements in a Team and the Cost of Information, in: Taiwan Economic Review 16 (1988), S. 41–57.Google Scholar
  19. Velthuis, Louis J.: Lineare Erfolgsbeteiligung: Grundprobleme der Agency-Theorie im Lichte des LEN-Modells, Heidelberg 1998.Google Scholar
  20. Velthuis, Louis J.: Anreizkompatible Erfolgsteilung und Erfolgsrechnung, Wiesbaden 2004a.Google Scholar
  21. Schabel, Matthias M.: Investitionssteuerung, Periodenerfolgsrechnung und Economic Value Added, Wiesbaden 2004.Google Scholar
  22. Winter, Stefan: Prinzipien der Gestaltung von Managementanreizsystemen, Wiesbaden 1996.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2006

Personalised recommendations