Advertisement

Die Bundesrepublik im Prozess der Annäherung an Mittel- und Osteuropa

  • Heike Dörrenbächer
Chapter
  • 65 Downloads

Zusammenfassung

Seit einigen Jahren wird in der Politik, der Wissenschaft und den Medien intensiv darüber debattiert, wo die Grenzen Europas liegen. Diese Frage stellte sich erst nach dem Auseinanderbrechen der Sowjetunion im Jahr 1991, als der so genannte Ostblock sich auflöste und der Kalte Krieg beendet war. Mit dem Zerfall der Sowjetunion und der neu gewonnenen Souveränität der ostmittel- und osteuropäischen Staaten stand Europa vor der politischen und wirtschaftlichen Neuordnung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dahlmann, Klaus (2000): Der EU-Gipfel in Nizza — Analysen und Reaktionen. Köln.Google Scholar
  2. Dauderstädt, Michael (1998): Das differenzierte Europa differenziert erweitern. In: Internationale Politik und Gesellschaft Nr. 3, S. 257–266.Google Scholar
  3. Deutsche Bundesbank (Hrsg.) (2000): Kapitalverflechtungsstatistik. Frankfurt a.M.Google Scholar
  4. Dietz, Barbara, Protsenko, Alexander, Vincentz, Volkhart (2001): Direktinvestitionen in Osteuropa und ihre Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt in Deutschland. Gutachten erstellt im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen im Dezember 2000. In: Working Papers Nr. 229, München, S.1–61.Google Scholar
  5. Dörrenbächer, Christoph, Nuding, Harald (1996): Zwischenbilanz: Das bisherige Osteuropa-Engagement deutscher Unternehmen und seine Auswirkungen. In: Informationen über Multinationale Konzerne Nr. 4, S. 4–12.Google Scholar
  6. Europäische Kommission (Hrsg.) (2000): Die Europäische Union-Erweiterung. Eine historische Gelegenheit. Brüssel. European Integration Consortium: DIW, CEPR, IIEF, IAS, IGIER (Hrsg.) (2000): The impact of Eastern Enlargement on Employment and Labour Markets in the EU Member States. Berlin, Mailand; http://www.eu-kommission.de/pdf/erweiterung/AnalysisA.pdf.Google Scholar
  7. European Commission (Hrsg.) (2000): Eurobarometer 53. Public Opinion in the European Union. Report No. 53; http://www.europa.eu.int/comm/dg10/epo/eb.html
  8. European Commission (Hrsg.) (2000): Eurobarometer 54. Public Opinion in the European Union. Report No. 54; http://www.europa.eu.int/comm/dg10/epo/eb/eb54/ip-en.pdf.html
  9. Fischer, Joschka (2000): „Vom Staatenverbund zur Föderation — Gedanken über die Finalität der europäischen Integration“. Rede am 12. Mai in der Humboldt-Univ. Berlin.Google Scholar
  10. Hänsch, Klaus (1998); Notwendigkeit und Grenzen der Osterweiterung. In: Thema Europa. Agenda 2000, S. 7–20.Google Scholar
  11. Hudalla, Anneke, Pradetto, August (1999): Desintegration durch Integration? Dilemmata der Osterweiterung der Europäischen Union und die Europapolitik der Regierung Schröder. Hamburg: Universität der Bundeswehr, S. 2.Google Scholar
  12. Ischinger, Wolfgang (2000): Die Zukunft Russlands liegt in Europa. Was Berlin von Moskau erwartet und Moskau von Berlin erwarten kann. Vortrag von Staatssekretär Wolfgang Ischinger in der Evangelischen Akademie Tutzing. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11. Juli.Google Scholar
  13. Ischinger, Wolfgang (2000): Gemeinsame Strategie des Europäischen Rates für die Ukraine verabschiedet vom Europäischen Rat Helsinki am 10. Dezember 1999. Europa und Russland: Perspektiven deutscher Politik in Mittel-und Osteuropa. Vortrag des Staatssekretärs des Auswärtigen Amts Wolfgang Ischinger vor Bezirksbeiräten der Deutschen Bank am 06. Oktober in Berlin; http:,, www. auswaertiges-amt.de, www, de, infoservice, download, pdf, reden2…, r001006a.pdf. Google Scholar
  14. Kommission der Europäischen Gemeinschaften (Hrsg.) (2000): Bericht der Kommission. Jahresbericht 1999 über das TACIS-Programm, KOM 835. Brüssel; http:,, europa.int, comm, external_relations, ceeca, taci s, an_report_de.pdf.Google Scholar
  15. Kreile, Michael (1997): Eine Erweiterungsstrategie für die Europäische Union. In: Weidenfeld, Werner (Hrsg.): Europa öffnen. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung, S. 203–272.Google Scholar
  16. Kreile, Michael (1999): Die Osterweiterung der Europäischen Union. In: Weidenfeld, Werner (Hrsg.): Europa-Handbuch. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung, S. 802–822.Google Scholar
  17. Leinen, Jo, Schönlau, Justus (2001): Die Erarbeitung der EU-Grundrechtecharta im Konvent: nützliche Erfahrungen für die Zukunft Europas. In: Integration Nr. 1, S. 26–33.Google Scholar
  18. Lippert, Barbara (2000): Erweiterung. In: Weidenfeld, Werner, Wessels, Wolfgang (Hrsg.): Europa von A bis Z. Taschenbuch der europäischen Integration. Bonn: Europa-Union-Verlag, S. 126–134.Google Scholar
  19. Lippert, Barbara (2000): Die Erweiterungspolitik der Europäischen Union — Stabilitätsexport mit Risiken. In: Lippert, Barbara (Hrsg.): Osterweiterung der Europäischen Union — die doppelte Reifeprüfung. Bonn: Europa-Union-Verlag, S. 105–164.Google Scholar
  20. Lippert, Barbara (Hrsg.) (2000): Osterweiterung der Europäischen Union — die doppelte Reifeprüfung. Bonn: Europa-Union-Verlag.Google Scholar
  21. o.Verf. (2001): Die heiße Phase der Verhandlungen ist eröffnet. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17. April, S. 30.Google Scholar
  22. Pleuger, Gunter (2001): Der Vertrag von Nizza: Gesamtbewertung der Ergebnisse. In: Integration Nr. 1, S. 1–7.Google Scholar
  23. Presse-und Informationsamt der Bundesregierung (Hrsg.) (1994): Europäische Union und Europäische Gemeinschaft. Die Vertragstexte von Maastricht mit den deutschen Begleitgesetzen. Bonn. Presse-und Informationsamt der Bundesregierung (Hrsg.) (1999): Europa in 100 Stichworten. Wuppertal.Google Scholar
  24. Presse-und Informationsamt der Bundesregierung (Hrsg.) (2000): Europa in 100 Stichworten. Berlin.Google Scholar
  25. Rapkay, Bernd (1998): Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Osterweiterung der EU. In: Thema Europa. Die Agenda 2000, S. 73–87.Google Scholar
  26. Schneider, Klaus (2001): The Partnership and Cooperation Agreement (PCA) between Ukraine and the EU — idea and reality. In: Hoffmann, Lutz, Möllers, Felicitas (Hrsg.): Ukraine on the road to Europe. Heidelberg, New York: Physica, S. 66–78.CrossRefGoogle Scholar
  27. Schröder, Gerhard (1999): Regierungserklärung des Bundeskanzlers anlässlich des 50. Jahrestages der Gründung der Nordatlantik-Organisation vor dem Deutschen Bundestag am 22. April in Berlin, S. 4; http://www.bundesregierung.de/document999_vor_demBundestag/ix4068_11702.htm.html
  28. Schröder, Gerhard (2000): Regierungserklärung des Bundeskanzlers zum Europäischen Rat in Nizza vor dem Deutschen Bundestag am 28. November in Berlin, S. 9; Google Scholar
  29. Schröder, Gerhard (2001): Regierungserklärung des Bundeskanzlers zu den Ergebnissen des Europäischen Rates in Nizza vor dem Deutschen Bundestag am 19. Januar in BerlinGoogle Scholar
  30. Schröder, Gerhard (2001b): Rede des Bundeskanzlers beim Internationalen Bertelsmann-Forum 2001 „Das entgrenzte Europa“ am 19. Januar, S. 4; http://www.bundesregierung.de/dokumente/Rede/ix_29282.htm.html
  31. Schröder, Gerhard (2001c): Deutsche Russlandpolitik — europäische Ostpolitik. Gegen Stereotype, für Partnerschaft und Offenheit — eine Positionsbestimmung. In: Die Zeit Nr. 15 vom 05. April. Weidenfeld, Werner (Hrsg.) ( 1997 ): Europa öffnen. Gütersloh: BertelsmannGoogle Scholar
  32. Weidenfeld, Werner (Hrsg.) (1999): Europa-Handbuch. Gütersloh: Bertelsmann.Google Scholar
  33. Wolter, Detlev (1999): Gemeinsame Strategie gegenüber Russland. Ein neues Instrument europäischer Politik. In: Internationale Politik Nr. 9, S. 57–64.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2002

Authors and Affiliations

  • Heike Dörrenbächer

There are no affiliations available

Personalised recommendations