Advertisement

Ergebnis

  • Helmut Geller
Chapter
  • 54 Downloads

Zusammenfassung

Ziel der vorangegangenen Überlegungen war es, mittels der Begriffe Position und Rolle Wirklichkeit verstehend zu deuten. Eine solche Deutung erfolgt immer unter spezifischen Gesichtspunkten, die aus der unendlichen Wirklichkeit einen endlichen Teil als wissenswert aussondern.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    vgl. M. Weber, Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Tübingen 71988,171Google Scholar
  2. 2.
    siehe R. Linton, The Study of Man, New York 1936Google Scholar
  3. 3.
    vgl. M. Weber, Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, a.a.O., 173Google Scholar
  4. 4.
    vgl. a.a.O., 181Google Scholar
  5. 5.
    vgl. R. Bendix, Herrschaft und Industriearbeit, Frankfurt 1960, 276Google Scholar
  6. 6.
    vgl. R. Dahrendorf, Homo sociologicus, a.a.O.Google Scholar
  7. 7.
    vgl. G.C. Homans, Social Behavior: Its Elementary Forms, New York 1961, dt. Elementarformen sozialen Verhaltens, Opladen 1968Google Scholar
  8. 8.
    vgl. H.A. Murray, Toward a Classification of Interactions, in: T. Parsons, E.A. Shils (Hrsg.), Toward a General Theory of Action, New York 1962, 450Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1994

Authors and Affiliations

  • Helmut Geller

There are no affiliations available

Personalised recommendations