Advertisement

Morphologie: Johann Wolfgang von Goethe

  • Helmut Hühn
Chapter
  • 492 Downloads

Zusammenfassung

Ontologische Fragen und Problemhorizonte ruft Goethe besonders im Rahmen seiner Naturforschung auf. Morphologie und Metamorphosenlehre, die die Dynamik und Potentialität der Bildungsprozesse in der Natur wie in der Kultur zur Geltung bringen, explizieren das Seiende als ein Werdendes, als ein unablässig sich Wandelndes: »Gestaltenlehre ist Verwandlungslehre « (vgl. Morphologie [1795/96]; FA I 24, 349). Oder dichterisch – in Tuchfühlung mit der Grundbegrifflichkeit der Ontologie – ausgedrückt: »Denn alles muß in Nichts zerfallen,/ Wenn es im Sein beharren will.« (Eins und Alles [1823]; WA I/3, 81)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Benjamin, Walter: Goethes Wahlverwandtschaften [1924/25]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. I. 1. Hg. von Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser. Frankfurt a. M. 1991, 123–201.Google Scholar
  2. Bies, Michael: Im Grunde ein Bild: die Darstellung der Naturforschung bei Kant, Goethe und Alexander von Humboldt. Göttingen 2012.Google Scholar
  3. Cassirer, Ernst: Goethes Idee der inneren Form [Vorträge 1934 und 1935 in Oxford und London]. In: Ders.: Nachgelassene Manuskripte und Texte. Bd. 10: Kleinere Schriften zu Goethe und zur Geistesgeschichte 1925–1944. Hg. von Barbara Naumann. Hamburg 2006, 15–55.Google Scholar
  4. Cassirer, Ernst: Freiheit und Form. Studien zur deutschen Geistesgeschichte [1916]. Hamburg 2001 (= Gesammelte Werke, Bd. 7). (2001a)Google Scholar
  5. Cassirer, Ernst: Goethes »Pandora« [1918/19]. In: Ders.: Gesammelte Werke. Bd. 9: Aufsätze und kleine Schriften (1902–1921). Hg. von Birgit Recki. Hamburg 2001, 243–267. (2001b)Google Scholar
  6. Cassirer, Ernst: Das Erkenntnisproblem in der Philosophie und Wissenschaft der neueren Zeit [1957]. Bd. 4. Hamburg 2000 (= Gesammelte Werke, Bd. 5).Google Scholar
  7. Cassirer, Ernst: Zur Metaphysik der symbolischen Formen. Hg. von John Michael Krois u. a. Hamburg 1995 (= Nachgelassene Manuskripte und Texte, Bd. 1).Google Scholar
  8. Förster, Eckart: Die 25 Jahre der Philosophie: eine systematische Rekonstruktion. Frankfurt a. M. 2011.Google Scholar
  9. Gamper, Michael/Hühn, Helmut: Was sind Ästhetische Eigenzeiten? Hannover 2014.Google Scholar
  10. Geulen, Eva: Aus dem Leben der Form. Goethes Morphologie und die Nager. Berlin 2016. (2016a)Google Scholar
  11. Geulen, Eva: Morphologische Reihen. In: Elisabeth Bronfen/Christiane Frey/David Martyn (Hg.): Noch einmal anders. Zu einer Poetik des Seriellen. Zürich/Berlin 2016, 105–118. (2016b)Google Scholar
  12. Geulen, Eva: Metamorphosen der Metamorphose: Goethe, Cassirer, Blumenberg. In: Alexandra Kleihues/Barbara Naumann/Edgar Pankow (Hg.): Intermedien: zur kulturellen und artistischen Übertragung. Zürich 2010, 203–217.Google Scholar
  13. Goethe, Johann Wolfgang von: Sämtliche Werke nach Epochen seines Schaffens. Bd. 3.2. Hg. von Karl Richter. München 1998. [MA]Google Scholar
  14. Goethe, Johann Wolfgang von: Sämtliche Werke, Briefe, Tagebücher und Gespräche. Bd. I.24: Schriften zur Morphologie. Hg. von Dorothea Kuhn. Frankfurt a. M. 1987. [FA]Google Scholar
  15. Goethe, Johann Wolfgang von: Werke. Herausgegeben im Auftrage der Großherzogin Sophie von Sachsen. Abtlg. I–IV. 133 Bände in 143 Teilen. Weimar 1887–1919. [WA]Google Scholar
  16. Hühn, Helmut/Urbich, Jan/Steiner, Uwe (Hg.): Benjamins Wahlverwandtschaften. Zur Kritik einer programmatischen Interpretation. Berlin 2015.Google Scholar
  17. Hühn, Helmut: Literatur, Natur, Gesellschaft. In: Goethe – Literatur und Natur. Jahresgabe der Ortsvereinigung Hamburg der Goethe-Gesellschaft in Weimar e. V. Hamburg 2015, 32–53.Google Scholar
  18. Hühn, Helmut: »Epídosis eis hauto«. Zur morphologischen Geschichtsbetrachtung bei Johann Gustav Droysen. In: Maatsch 2014, 111–130.Google Scholar
  19. Hühn, Helmut: Comparative Morphology and Symbolic Mediation in Goethe. In: Helmut Hühn/James Vigus (Hg.): Symbol and Intuition: Comparative Studies in Kantian and Romantic-Period Aesthetics. Oxford 2013, 81–95.Google Scholar
  20. Kreutzer, Leo: Alexander von Humboldt und die Jenaer »Gruppe 94«. In: Ders.: Goethes Moderne. Essays. Hannover 2011, 31–58.Google Scholar
  21. Krois, John Michael: Urworte: Cassirer als Goethe-Interpret. In: Enno Rudolph/Bernd-Olaf Küppers (Hg.): Kulturkritik nach Ernst Cassirer. Hamburg 1995 (= Cassirer-Forschungen, Bd. I), 297–324.Google Scholar
  22. Maatsch, Jonas (Hg.): Morphologie und Moderne. Goethes »anschauliches Denken« in den Geistes- und Kulturwissenschaften seit 1800. Berlin/New York 2014.Google Scholar
  23. Matussek, Peter (Hg.): Goethe und die Verzeitlichung der Natur. München 1998.Google Scholar
  24. Reinhardt, Thomas: Morphologie als wissenschaftliches Paradigma. Zur Aktualität eines naturphilosophischen Begriffs (2016). In: https://www.ethnologie.unimuenchen. de/personen/professorinnen/reinhardt/cassirer-tr.pdf (6.10.2018).
  25. Schiller, Friedrich: Werke. Nationalausgabe. Hg. von Julius Petersen u. a. Weimar 1943 ff. [NA]Google Scholar
  26. Schulte, Joachim: Chor und Gesetz. Zur »morphologischen Methode« bei Goethe und Wittgenstein. In: Ders.: Chor und Gesetz. Wittgenstein im Kontext. Frankfurt a. M. 1990, 11–42.Google Scholar
  27. Simmel, Georg: Goethe [1913]. In: Gesamtausgabe in 24 Bänden. Bd. 15. Hg. von Uta Kösser u. a. Frankfurt a. M. 2003, 7–270.Google Scholar
  28. Simmel, Georg: Der Begriff und die Tragödie der Kultur [1911/12]. In: Ders.: Gesamtausgabe in 24 Bänden. Bd. 14. Hg. von Rüdiger Kramme und Otthein Rammstedt. Frankfurt a. M. 1996, 385–416.Google Scholar
  29. Wellbery, David E.: Form und Idee. Skizze eines Begriffsfeldes. In: Maatsch 2014, 17–42.Google Scholar
  30. Wenzel, Manfred (Hg.): Goethe-Handbuch. Supplemente Bd. 2: Naturwissenschaften. Stuttgart/Weimar 2012.Google Scholar
  31. Wyder, Margrit: Goethes Naturmodell. Die Scala Naturae und ihre Transformationen. Köln, Weimar/Wien 1998.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Helmut Hühn
    • 1
  1. 1.JenaDeutschland

Personalised recommendations