Advertisement

Fundamentalontologie: Martin Heidegger und Hans-Georg Gadamer

  • Tobias Keiling
  • Nikola Mirković
Chapter
  • 479 Downloads

Zusammenfassung

Die Grundannahme der Fundamentalontologie (F.) besteht darin, dass ontologische Forschung diejenige Instanz mitbedenken muss, welche eine Ontologie ausbildet. Für diese im weitesten Sinne transzendentalphilosophische Überzeugung hat zuerst Heidegger die missverständliche Bezeichnung ›F.‹ gebraucht. Missverständlich ist diese Bezeichnung insofern, als die Metapher des Fundaments suggeriert, ontologische Forschung stehe auf einer festen Basis, die diese zwar trägt, aber nicht selbst in den Bereich der Ontologie fällt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barbarić, Damir: Die Grenze des Unsagbaren. Sprache als Horizont einer hermeneutischen Ontologie. In: Günter Figal (Hg.): Wahrheit und Methode. Berlin 22011 (= Klassiker auslegen), 199–218.Google Scholar
  2. Blattner, William: Heidegger’s temporal idealism. Cambridge 1999.Google Scholar
  3. Brentano, Franz von: Von der mannigfachen Bedeutung des Seienden nach Aristoteles. Freiburg 1862.Google Scholar
  4. Carman, Taylor: Heidegger’s Analytic. Interpretation, Discourse, and Authenticity in »Being and Time«. Cambridge 2003.Google Scholar
  5. Cerbone, David R.: World, World-entry and Realism in Early Heidegger. In: Inquiry 38 (1995), 401–421.CrossRefGoogle Scholar
  6. Crowell, Steven: Normativity and Phenomenology in Husserl and Heidegger. Cambridge 2013.Google Scholar
  7. Crowell, Steven: Husserl, Heidegger and the Space of Meaning. Evanston 2001.Google Scholar
  8. Fehér, István M.: Zum Sprachverständnis der Hermeneutik: Wort, Gespräch und Sache. In: Günter Figal u. a. (Hg.): Hermeneutische Wege. Hans-Georg Gadamer zum Hundertsten. Tübingen 2000, 191–205.Google Scholar
  9. Fichte, Johann Gottlieb: Die Anweisung zum seligen Leben [1806]. In: Ders.: Gesamtausgabe der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Band I.9: Werke 1806– 1807. Hg. von Reinhard Lauth und Hans Gliwitky. Stuttgart- Bad Canstatt 1995, 45–212.Google Scholar
  10. Figal, Günter: Martin Heidegger. Phänomenologie der Freiheit. Neuausgabe. Tübingen 2013.Google Scholar
  11. Figal, Günter: Wahrheit und Methode als ontologischer Entwurf. Der universale Aspekt der Hemeneutik. In: Günter Figal (Hg.): Wahrheit und Methode. Berlin 22011 (= Klassiker auslegen), 219–236.Google Scholar
  12. Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik [1960]. In: Ders.: Gesammelte Werke, Bd. 1. Tübingen 72010.Google Scholar
  13. Gadamer, Hans-Georg: Destruktion und Dekonstruktion [1985]. In: Ders.: Hermeneutik II. Wahrheit und Methode. Ergänzungen, Register. In: Ders.: Gesammelte Werke, Bd. 2. Tübingen 21993, 361–374. (1993a)Google Scholar
  14. Gadamer, Hans-Georg: Text und Interpretation [1983]. In: Hermeneutik II, 330–260. (1993b)Google Scholar
  15. Gadamer, Hans-Georg: Replik zur Hermeneutik und Ideologiekritik [1971]. In: Ders.: Hermeneutik II, 251–275. (1993c)Google Scholar
  16. Gadamer, Hans-Georg: Die Universalität des hermeneutischen Problems [1966]. In: Ders.: Hermeneutik II, 219– 231. (1993d)Google Scholar
  17. Habermas, Jürgen: Der Universalitätsanspruch der Hermeneutik. In: Karl-Otto Apel (Hg.): Hermeneutik und Ideologiekritik. Frankfurt a. M. 1971, 120–159.Google Scholar
  18. Haugeland, John: Heidegger on Being a Person [1982]. In: Joseph Rouse (Hg.): Dasein Disclosed. John Haugeland’s Heidegger. Cambridge/London 2013, 3–16.Google Scholar
  19. Heidegger, Martin: Zu eigenen Veröffentlichungen. In: Ders.: Gesamtausgabe, Bd. 82. Hg. von Friedrich-Wilhelm von Herrmann. Frankfurt a. M. 2018.Google Scholar
  20. Heidegger, Martin: Zur Sache des Denkens. In: Ders.: Gesamtausgabe, Bd. 14. Hg. von Friedrich-Wilhelm von Herrmann. Frankfurt a. M. 2007.Google Scholar
  21. Heidegger, Martin: Phänomenologische Interpretationen zu Aristoteles (Anzeige der hermeneutischen Situation) [1922]. In: Ders.: Phänomenologische Interpretationen ausgewählter Abhandlungen des Aristoteles zu Ontologie und Logik. Gesamtausgabe, Bd. 62. Hg. von Günther Neumann. Frankfurt a. M. 2005, 341–419.Google Scholar
  22. Heidegger, Martin: Vorträge und Aufsätze. In: Ders.: Gesamtausgabe, Bd. 7. Hg. von Friedrich-Wilhelm von Herrmann. Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  23. Heidegger, Martin: Nietzsche. In: Ders.: Gesamtausgabe, Bd. 6.1/6.2. Hg. von Brigitte Schillbach. Frankfurt a. M. 1996/97.Google Scholar
  24. Heidegger, Martin: Beiträge zur Philosophie. In: Ders. Gesamtausgabe, Bd. 65. Hg. von Friedrich-Wilhelm von Herrmann. Frankfurt a. M. 1989.Google Scholar
  25. Heidegger, Martin: Metaphysische Anfangsgründe der Logik im Ausgang von Leibniz. In: Ders.: Gesamtausgabe, Bd. 26. Hg. von Klaus Held. Frankfurt a. M. 1978.Google Scholar
  26. Heidegger, Martin: Sein und Zeit. In: Ders.: Gesamtausgabe, Bd. 2. Hg. von Friedrich-Wilhelm von Herrmann. Frankfurt a. M. 1977.Google Scholar
  27. Heidegger, Martin: Brief über den Humanismus [1946]. In: Ders.: Wegmarken. In: Ders.: Gesamtausgabe, Bd. 9. Hg. von Friedrich-Wilhelm von Herrmann. Frankfurt a. M. 1976, 313–364.Google Scholar
  28. Heidegger, Martin: Die Grundprobleme der Philosophie. In: Ders.: Gesamtausgabe, Bd. 24. Hg. von Friedrich-Wilhelm von Herrmann. Frankfurt a.M. 1975.Google Scholar
  29. Husserl, Edmund: Logische Untersuchungen. Zweiter Band, erster Teil. In: Husserliana XIX/1. Hg. von Ursula Panzer. Den Haag 1984.Google Scholar
  30. Jaran, François: La Métaphysique du Dasein. Heidegger et la possibilité de la métaphysique (1927–1930). Bukarest 2010.Google Scholar
  31. Jaspers, Karl: Philosophie. Zweiter Band. Existenzerhellung. Berlin 1932.Google Scholar
  32. Keiling, Tobias: Phenomenology and Ontology in the Later Heidegger. In: Dan Zahavi (Hg.): The Oxford Handbook of the History of Phenomenology. Oxford 2018, 251–267.Google Scholar
  33. Keiling, Tobias: Heidegger’s »Black Notebooks« and the Logic of the History of Being. In: Research in Phenomenology 47 (2017), 406–428. Deutsche Fassung: »Übermacht des Seyns«. Heideggers »Schwarze Hefte« und die Logik der Seinsgeschichte. In: David Espinet/Günter Figal/Tobias Keiling/Nikola Mirkovic (Hg.): Geschichte, Politik, Ideologie. Heideggers »Schwarze Hefte« im Kontext. Tübingen 2018, 115–136.Google Scholar
  34. Keiling, Tobias: Hermeneutic Humanism. Sketches for a Reading of Gadamer. In: International Yearbook for Hermeneutics 15 (2016), 145–162.Google Scholar
  35. Keiling, Tobias: Seinsgeschichte und phänomenologischer Realismus. Eine Interpretation und Kritik von Heideggers Spätphilosophie. Tübingen 2015.Google Scholar
  36. Kierkegaard, Sören: Die Krankheit zum Tode [1848]. Übersetzt und hg. von Liselotte Richter. Hamburg 42002.Google Scholar
  37. Mirković, Nikola: Kontinuität und Fortschritt. In: Freiburger Universitätsblätter 4 (2017), 49–60.Google Scholar
  38. Padui, Raoni: The Problem of Nature in Heidegger’s Marburg Period. In: Tobias Keiling (Hg.): Heideggers Marburger Zeit. Themen, Argumente, Konstellationen. Frankfurt a. M. 2013, 177–190.Google Scholar
  39. Ratcliffe, Matthew: Heidegger, Analytic Metaphysics, and the Being of Beings. In: Inquiry 45 (2002), 35–57.CrossRefGoogle Scholar
  40. Sartre, Jean-Paul: Ist der Existenzialismus ein Humanismus? Zürich 1947.Google Scholar
  41. Schmidt, Stefan W.: Grund und Freiheit. Eine phänomenologische Untersuchung des Freiheitsbegriffs Heideggers (Phaenomenologica). Cham 2016.Google Scholar
  42. Strawson, Peter Frederick: Individuals. An Essay in Descriptive Metaphysics. Abingdon 1959.Google Scholar
  43. Thaning, Morten: The Problem of Objectivity in Gadamer’s Hermeneutics in Light of McDowell’s Empiricism. Cham 2015.Google Scholar
  44. Veith, Jerome: Gadamer and the Transmission of History. Bloomington 2015.Google Scholar
  45. Vetter, Helmuth: Grundriss Heidegger. Ein Handbuch zu Leben und Werk. Hamburg 2014.Google Scholar
  46. Winter, Thomas Arne: Traditionstheorie. Eine philosophische Grundlegung. Tübingen 2017.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Tobias Keiling
    • 1
  • Nikola Mirković
    • 2
  1. 1.BonnDeutschland
  2. 2.Landau in der PfalzDeutschland

Personalised recommendations