Advertisement

Verwaltungsexperten und politisches Engagement

Die Familie Kerner
  • Otto-Joachim Grüsser
Chapter
  • 22 Downloads

Zusammenfassung

Justinus Kerners Vater, Christoph Ludwig Kerner (1743–1799, Abb. 1), war Oberamtmann (Vogt) und Regierungsrat in Ludwigsburg. Seine Aufgaben entsprachen etwa denen eines Landrats von heute mit den zusätzlichen Verpflichtungen der niederen Gerichtsbarkeit — allerdings ohne den ausufernden Bürokratismus der heutigen Verwaltungen. Christoph Ludwig Kerner übernahm diese Stellung schon mit 22 Jahren von seinem Vater, dem in Calw (Schwarzwald) geborenen Johann Georg Kerner (1707–1766). Justinus Kerners Großvater Johann Georg Kerner war zunächst Regimentsquartiermeister und Rat in Hechingen, von 1750–1757 Rat und Vogt in Göppingen und ab 1757 Oberamtmann in Ludwigsburg. Die Familie Kerner lebte im 15. und 16. Jahrhundert auf dem Gandlgut in Fiatschach (Murtal) im Lungau (Salzburg). Justinus Kerners Vorfahr, Michael Kerner, war von dort zur Zeit der Reformation nach Württemberg eingewandert, nachdem er sich der Reformation angeschlossen und in Wittenberg Theologie studiert hatte. Michael Kerner (gest. 1576) war Praeceptor der Lateinschule in Schwäbisch Hall und in erster Ehe mit Justina Engelhard aus Leonberg verheiratet. Ihr Sohn Justinus Kerner (gest. 1606) war Amtsschreiber in Lorch und später Vogt in Heidenheim. Der nächste Vorfahr Justinus Andreas Kerner (1586–1664) war evangelischer Pfarrer und „Special″ (Dekan) in Güglingen. In den folgenden 5 Generationen waren die Kerners Bürgermeister oder Vögte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Otto-Joachim Grüsser
    • 1
  1. 1.Physiologisches Institut der FreienUniversität BerlinBerlin 33Deutschland

Personalised recommendations