Advertisement

Licht und Schatten einer Bildungsreise: Hamburg — Berlin — Wien

  • Otto-Joachim Grüsser
Chapter
  • 23 Downloads

Zusammenfassung

Justinus Kerner hat wie die meisten seiner Studienkollegen Ploucquets Rat befolgt und seinem Universitätsstudium eine ausgedehnte medizinische Bildungsreise angeschlossen. Nattirlich benützte er diese Reise nicht nur, um sein Wissen als Arzt zu erweitern, sondern auch, um Kontakte mit anderen Literaten aufzunehmen, Brauchtum, Volkslieder und Volksromane in anderen Teilen des deutschsprachigen Raumes zu sammeln, seinen provinziellen Horizont durch den Besuch größerer Städte zu erweitern und die freie Zeit eigener kreativer literarischer Arbeit zu widmen. Sein Bruder Georg hatte ihn nach Hamburg eingeladen. Während dieser ihm noch am 2. Juli 1806 schrieb:„Ich würde Dich einladen, nach Hamburg zu mir zu kommen, aber meine Praxis ist noch sehr unbedeutend, die Menge der Ärzte hier wie Sand am Meer110, hatte sich Georgs Praxis bis 1808 so vergrößert, daß er Justinus mit folgendem Schreiben nach Hamburg einlud:

„Ende, so bald du kannst, Deine Dissertation, suche mit Ende Oktober spätestens abzureisen, bleibe den Winter über hier, benütze die seltenste aller Gelegenheiten für medizinische Praxis und Accouchements und kehre dann mit dem Frühjahr wieder nach Württemberg zurück und werfe dich dort in die praktische Laufbahn. Es sei denn, Du wollest noch zu Deinem Vergnügen Wien, Berlin oder Paris besuchen, wo du aber kaum in einem Jahr die Gelegenheit finden wirst, die der erste Tag Deiner Ankunft Dir hier darbieten kann; denn es gibt nur eine Armenanstalt in der Welt und von dieser einen besorge ich den größten, interessantesten Distrikt. Du kennst nun meinen Wunsch; auch meine Frau erwartet Dich als Schwester und als Freundin, und meine Kinder werden Dir gefallen. Ich zähle die Minuten, Dich nach einer so langen Zeit wieder umarmen zu können″.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Otto-Joachim Grüsser
    • 1
  1. 1.Physiologisches Institut der FreienUniversität BerlinBerlin 33Deutschland

Personalised recommendations