Advertisement

User Defined Features (UDF)

  • Andreas Wünsch
Chapter
  • 3.3k Downloads

Zusammenfassung

User Defined Features (UDF) sind anwenderdefinierte Formelemente, welche Anwendung finden, wenn die in NX bereitgestellten Formelemente nicht ausreichen, um ein Produkt effizient zu modellieren. So lassen sich oft genutzte Features oder Feature-Gruppen zusammenfassen und später schneller aufrufen. Die Führungsparameter eines UDF werden vom Anwender definiert und erscheinen dann bei der Anwendung des UDF in einem Dialogfenster.

UDF werden einmalig erzeugt und sind dann beliebig oft anwendbar. Dazu werden UDF in Bibliotheken abgelegt und stehen somit auch anderen Nutzern zur Verfügung.

In diesem Kapitel werden die Grundlagen im Umgang mit UDFBibliotheken sowie das Erstellen von eigenen Bibliotheken erläutert. Weiterhin wird die Erstellung eines UDF am Beispiel einer Passfedernut beschrieben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Andreas Wünsch
    • 1
  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations