Advertisement

Konstruktionsbegleitende Simulation – MKS

  • Andreas Wünsch
Chapter
  • 3.3k Downloads

Zusammenfassung

Bei der Simulation von Mehrkörpersystemen (MKS) werden reale Mehrkörpersysteme in der Regel durch starre, undeformierbare Körper (Links) abgebildet. Dabei werden die Masse sowie die Trägheitseigenschaften der Körper auf Basis der Geometrie und des vergebenen Materials in NX berechnet. Sie müssen daher nicht von Hand eingetragen werden.

Die Körper werden über Gelenke (Joints), Federn und Dämpfer miteinander verbunden. An den Gelenken können Kräfte und Bewegungen ausgewertet werden. Um Kräfte und Bewegungen von Körpern zu ermitteln, müssen Marker oder Sensoren definiert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Andreas Wünsch
    • 1
  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations