Advertisement

Resümee und Ausblick

  • Gustav Feichtinger
Chapter
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Kernpunkt des stabilen Bevölkerungsmodells ist die Tatsache, daß — ausgehend von einem gegebenen festen Set altersspezifischer Fruchtbarkeits- und Sterberaten für ein Geschlecht (meist Frauen) — die asymptotische Entwicklung einer geschlossenen Bevölkerung festgelegt ist. Man verfügt über explizite Ausdrücke für die Altersstruktur; die rohe (stabile) Geburten-, Todes- und damit Zuwachsrate und andere wichtige demographischen Parameter der Bevölkerung sind berechenbar. Interessiert man sich für eine transiente, d. h. kurz- (oder mittel-) fristige Analyse, dann kann man die Wellendarstellung (6.2.16) zu einer expliziten Ermittlung der Geburtentrajektorie benützen und auf diesem Wege Durchlauf und Abklingen der gedämpften Schwingungen durch die Altersverteilung untersuchen. Die bekannten Periodizitäten der Oszillationsterme mit den niedrigsten Frequenzen (vgl. Kapitel 6) zeigen z. B., wie sich ein ursprünglicher plötzlicher Geburtenboom bzw. -ausfall sozusagen als Echoeffekt in späteren Generationen mit gedämpfter Amplitude fortpflanzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 1979

Authors and Affiliations

  • Gustav Feichtinger
    • 1
    • 2
  1. 1.Institut für Ökonometrie und Operations Research, Abteilung für Operations ResearchTechnische Universität WienÖsterreich
  2. 2.Institut für DemographieÖsterreichischen Akademie der WissenschaftenWienÖsterreich

Personalised recommendations